Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Reglement über die Planung und Erstellung von Hochhäusern (Hochhausreglement)


Parktower

Ziele
Nach der heutigen Rechtslage ist der Bau von Hochhäusern im Kanton Zug nur in den Grundzügen reglementiert. Das Hochhausleitbild der Stadt Zug aus dem Jahr 2010 dient als Leitfaden; es ist nur behördenverbindlich. Es ist für Grundeigentümer und Investoren wichtig, sich auf klare und eindeutige Rechtsgrundlagen abstützen zu können. Aus diesen Überlegungen hat der Stadtrat grundeigentümerverbindliche Bestimmungen erarbeitet. Da Hochhäuser bei der Entwicklung einer Stadt, aber auch beim städtebaulichen Diskurs eine Sonderrolle einnehmen, ist es angezeigt, analog dem Altstadt- und Parkplatzreglement ein eigenes Reglement zu verfassen und es nicht bei einer Ergänzung der Bauordnung bewenden zu lassen.

Vorlage
Für die Stadt Zug mit ihrem starken Wachstum ist es wichtig, klare städtebauliche Vorstellungen über die zukünftige bauliche Entwicklung zu haben. In den Zentrumslagen (Baarerstrasse, Siemensareal etc.) wird mit der angestrebten Verdichtung eine Akzentuierung des Stadtkörpers erfolgen. Dazu können auch Hochhäuser ihren Beitrag leisten. Im Gegenzug dazu wird die landschaftlich spezielle Lage der Stadt gewürdigt und die Lorzenebene, das Seeufer und die Hanglagen in ihrer heutigen Ausprägung erhalten.
Das Hochhausreglement sieht drei Hochhauszonen mit maximalen Gebäudehöhen von 50 und 60 Metern und punktuellen Ergänzungen bis 80 Metern vor. Im Sinne der angestrebten qualitativ hochstehenden baulichen Verdichtung der Stadt Zug ist bei der Höhenentwicklung eine entsprechende Sorgfalt und Zurückhaltung an den Tag zu legen. Dabei spielt die Massstäblichkeit der Neubauten wie diejenige der einzelnen Quartiere bzw. deren Verhältnismässigkeit eine wichtige Rolle.
Detaillierte Informationen sowie die diversen Vorarbeiten können der GGR-Vorlage Nr. 2392 und Nr. 2392.2 entnommen werden.

Ablauf
13. Januar 2016                       Vorprüfung Baudirektion Kanton Zug
29. März 2016                          Bericht und Antrag des Stadtrats
ab Mai 2016                             Beratung Bau- und Planungskommission
Sommer 2016                          1. Lesung Grosser Gemeinderat (GGR-Vorlage Nr. 2329)
Sommer 2017                          2. Lesung Grosser Gemeinderat (GGR-Vorlage Nr. 2329.2)
29. August 2017                      Beschluss GGR Nr. 1660
26. November 2017                 Abstimmung Hochhausreglement (angenommen)
5. April 2018                            Genehmigung durch den Regierungsrat
7. Mai 2018                              In Kraft gesetzt durch den Stadtrat (Hochhausreglement)



öffnen

Sitemap