Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Entwässerung Zug Nord - Vorflutleitung Zugersee


    Ein Tunnel mit 2.7 Metern Durchmesser und einer Länge von insgesamt 1.8 Kilometern, kreuz und quer vom Zugersee bis zur V-Zug, gebohrt unter der Stadt hindurch in einer Tiefe von mehr als acht Metern: Das sind die Eckdaten des ehrgeizigen Projekts, zurzeit eines der grössten in ganz Europa. Am 9. Januar 2017 haben die Bauarbeiten begonnen.

  • Bebauungsplan Areal ehemaliges Kantonsspital Zug


    Nach der Ablehnung des Bebauungsplan „Belvedere“ haben Kanton und Stadt Zug die zukünftige Nutzung des Areals überprüft. Neben Wohnnutzungen diverser Ausprägung steht das Bauvolumen für eine publikumsattraktive öffentliche Nutzung mit hoher Ausstrahlungskraft im Zentrum der Anlage.

  • Bebauungsplan Baarerstrasse West / Bahnhof


    Zwischen der Baarerstrasse und dem Bahnhof Zug entsteht ein neuer Stadtteil. Hierfür haben die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer in Zusammenarbeit mit der Stadt im Jahr 2012 ein Testplanungsverfahren durchgeführt. Das Bebauungskonzept von Güller Güller und SLiK Architekten hat die Beurteilungsjury mit dem Entwurf „Ein Stück Zentrum von Zug“ überzeugt.

  • Bebauungsplan Technologiecluster Zug


    Das Gelände der V-ZUG AG soll langfristig als Produktionsstandort gesichert und ausgebaut werden. Zug soll zu einem Zentrum für Technologie und Innovation werden. Dank einem starken und eng vernetzten Cluster mit verschiedensten weiteren Nutzungen wird ein Umfeld geschaffen, welches die V-ZUG und die Stadt Zug als Wirtschaftsstandort massgebend stärkt.

  • Reglement über die Planung und Erstellung von Hochhäusern (Hochhausreglement)


    Die Stadt Zug weist mit mehr als 50 Hochhäusern über 25 m eine eigentliche Hochhaus-Tradition auf. Die meisten Hochhäuser entstanden in den 60er und 70er Jahren. In den vergangenen 14 Jahren wurden auf kantonaler und kommunaler Ebene verschiedene Grundlagen zur Planung und zum Bau von Hochhäusern erarbeitet. Das vorliegende Hochhausreglement basiert auf diesen Vorarbeiten.

  • Umbau Kolingeviert


    Im November 1999 brannte die städtische Liegenschaft «Zum Pfauen» am Kolinplatz 21 bis auf die Grundmauern nieder. Nach umfangreichen Planungen begannen nun am Dienstag, 17. Mai 2016, die Arbeiten für den Neubau. Gleichzeitig werden die angrenzenden Liegenschaften saniert.

  • Umbau Theater Casino


    Nach der letzten Veranstaltung am Samstag, 4. Juni 2016, fällt im Theater Casino Zug für längere Zeit der Vorhang. Dann wird gezügelt und das Casino vor dem Baubeginn total geräumt.
    Die eigentliche Sanierung beginnt mit dem Stellen der Bauwände am 20. Juni 2016. Sie dauert rund 14 Monate. Die Wiedereröffnung ist im Herbst 2016 geplant.


öffnen

Sitemap