Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

ANDERS.WO. Zuger Aus- und Einwanderergeschichten


Ein Kooperationsprojekt der Stelle für Kultur der Stadt Zug mit dem Museum Burg Zug
Eröffnung: 23. November um 17.45 Uhr im Burgbachsaal Zug
Ausstellungsdauer: 24. November 2017 – 8. Juli 2018

Flyer
«Ich bin Zugerin, weil ich hier geboren wurde», sagt eine Frau, die 60 Jahre in New York lebte. «Ich bin Zugerin, weil ich mich hier zu Hause fühle», meint eine andere, die vor 25 Jahren nach Zug gekommen ist.

Die Ausstellung wirft einen Blick auf die weltweiten Wanderungsbewegungen am Beispiel des Kantons Zug. Wer geht, wer kommt? Von den Tausenden von Menschen, die Zug in den letzten 200 Jahren verlassen haben oder hierher eingewandert sind, erzählen rund 100 Aus- und Einwanderer ihre Geschichten in der Ausstellung. Sie schildern, warum und wie sie ihrer alten Heimat den Rücken gekehrt und wie sie sich in der Fremde eingerichtet haben. Sie begleiten die Besucherinnen und Besucher auf einer Reise von hier nach anderswo bzw. von anderswo hierher – mit sehr persönlichen Geschichten über Liebe, Armut, Hoffnung, Flucht und Abenteuerlust. Ein extra eingerichtetes «Büro für Migrationsgeschichten» lädt die Besucher dazu ein, ihre eigene Wanderungsgeschichte zu erzählen.

Die Ausstellung schreitet gar Jahrtausende zurück und reflektiert neue Zusammenhänge: Ungewohnte Blicke in die Zuger Urgeschichte machen deutlich, dass Aus- und Einwanderung schon immer stattgefunden haben. Zudem stellen Künstlerinnen und Künstler mit ihren Arbeiten überraschende Bezüge zur aktuellen Migrationsthematik her und ermöglichen den Besuchern neue und unerwartete Einsichten.


Öffnungszeiten der Ausstellung bis am 8. Juli 2018
Di-Sa 14-17 Uhr
So 10-17 Uhr

Führungen durch die Ausstellung
Mit Agnes Althaus, Fachreferentin
So 7. Januar | 11 Uhr | CHF 10

Mit Christoph Tschanz, Ausstellungskurator
So 4. März | 11 Uhr | CHF 10

Mit Daniel Koster, Fachreferent
So 6. Mai | 11 Uhr | CHF 10

Mit Sabine Witt, Fachreferentin
So 1. Juli | 11 Uhr | CHF 10

Abendführung
Mit Agnes Althaus, Fachreferentin
Di 6. Februar | 18 Uhr | CHF 10

Spezialführung mit einer Einwanderin
mit Džehva Šabanovic, Edith Werffeli und Carole Kambli anschl. bosnische Kaffeezeremonie
So 21. Januar | 11 h | CHF 10

Happy Hour
Kulturelles Häppchen in stimmungsvoller Ambiance. Kurzführung inkl. ein Glas Wein und Snacks
Fr 12. Januar | Fr 16. März | 18.30 bis 19.30 Uhr | CHF 20

Private Führungen
Wir führen Sie und Ihre Gruppe gerne durch die Ausstellung. Führungen sind nach Vereinbarung jederzeit buchbar. 
Auf Wunsch mit Apéro im Anschluss. Kontaktieren Sie uns für eine individuelle Offerte: T 041 728 29 70 (während Öffnungszeiten)

Eintritt
CHF 10, ermässigt CHF 6
Gruppen ab 10 Personen CHF 8
Eintritt frei bis 16 Jahre und an jedem ersten Mittwoch im Monat 

Das Projekt wurde ermöglicht durch die grosszügige Unterstützung von: Kanton Zug, Stadt Zug, Ernst Göhner Stiftung, Landis & Gyr Stiftung, Prof. Otto Beisheim Stiftung, Glencore, Freunde Burg Zug, Annemarie und Eugen Hotz-Stiftung, Xaver Kaiser Zimmerei Zug, Gemeinde Baar

Medienresonanz zu «ANDERS. WO»
Geschichte(n) übers Aus- und Einwandern, Zuger Zeitung vom 23.5.2017

Auf den Spuren der Auswanderer, Zuger Zeitung vom 18.1.2017

Holzbrücken für die Burg, Zuger Zeitung vom 7.10.2017

Heute schon ausgewandert? «Damals-Blog» zentralplus, Oktober 2017
 
MBZ_Flyer-Anders.Wo..pdf (1184.4 kB)
öffnen

Sitemap