Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Telefonkabine wird zum Bücherschrank

In Baar, Cham und Zug wird am 27. Oktober 2018 je eine Telefonkabine in einen offenen Bücherschrank umgewandelt. Künftig können dort ausgemusterte Bücher in das Regal gestellt werden und gleichzeitig kann man sich mit neuer Lektüre eindecken. Wer Bücher tauscht, leistet ausserdem einen kleinen Schritt zur Schonung von wertvollen Ressourcen.

Im Smartphone-Zeitalter haben die alten Telefonkabinen ausgedient. Schweizweit entfernt Swisscom die Telefonkabinen oder überlässt sie auf Wunsch den Gemeinden für eine Umnutzung. Im Rahmen der Kampagne «E chline Schritt» spannen der Kanton Zug und die Gemeinden Baar, Cham und Zug zusammen und lassen die Telefonkabinen in offene Bücherschränke umwandeln. Sie sollen Orte des Büchertausches sein, wo man Lesespuren hinterlassen und sich ungezwungen auf neue Lektüre einlassen kann. Durch das Teilen von Büchern wird zudem ein kleiner Beitrag zur Schonung von Ressourcen geleistet. Die Bücherschränke stehen allen Passantinnen und Passanten offen.

Die Eröffnung der Bücherschränke erfolgt am Samstag, 27. Oktober 2018, auf dem Bundesplatz in Zug, im Neudorf Center in Cham und beim Kindergarten Allenwinden. Ab dem 29. Oktober steht auch ein Bücherregal in der kantonalen Verwaltung an der Aabachstrasse 5 in Zug für den Büchertausch bereit. Der gemeinsame Eröffnungsanlass findet am 27. Oktober um 9.30 Uhr auf dem Bundesplatz statt. Das Zuger Duo «Satz & Pfeffer» weiht die ehemalige Telefonkabine mit einem Ausschnitt aus ihrem Programm «Bibi Spezial» ein. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, an der Eröffnung teilzunehmen.

In allen Gemeinden wird das Projekt von den örtlichen Bibliotheken unterstützt, welche die Bücherschränke betreuen. Damit dies nicht zu grossen Aufwand verursacht, gilt es bei der Nutzung des Bücherschrankes einige Aspekte zu berücksichtigen: Grundsätzlich sollen nur Bücher in den Bücherschrank gestellt werden, die man selber gut findet und die ein breites Publikum – auch Kinder und Jugendliche – ansprechen. Nicht geeignet sind Fachliteratur, Schulbücher, Zeitschriften und Werbematerial. Die Bücher sollen in gutem und sauberem Zustand sein. Wenn das Regal im Bücherschrank voll ist, sollen keine weiteren Bücher deponiert werden. Für das Mitnehmen von Büchern sind keine Formalitäten notwendig.

«E chline Schritt»
Die Kampagne der Zentralschweizer Umweltdirektionen regt dazu an, kleine Schritte hin zu einem bewussteren Konsum zu unternehmen. Es geht darum, Konsumgütern Sorge zu tragen, sie lange zu nutzen, zu reparieren oder mit anderen zu teilen. Auf der Kampagnenseite e-chline-schritt.ch unter FLICKE, TEILE, SORG HA sind weitere nachhaltige Angebote in der Region aufgeführt.
www.e-chline-schritt.ch.



Datum der Neuigkeit 22. Okt. 2018


öffnen

Sitemap