Atelierstipendium Kairo 2019: Bewerbungsfenster offen

Stadtzuger Kulturschaffende können sich für ein Atelierstipendium in Kairo bewerben. Eine Person aus der Stadt Zug bekommt die Möglichkeit, vom 1. Februar bis zum 31. Juli 2019 in Ägypten zu arbeiten. Die Stipendianten erhalten jeweils einen attraktiven Atelierplatz, eine Stadtwohnung und einen monatlichen Zuschuss von 1500 Franken. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. Oktober 2018.

Die 23 Mitgliedsstädte der Städtekonferenz Kultur (SKK) betreiben gemeinsam ein Atelierhaus in Kairo (Ägypten), in Genua (Italien) und in Buenos Aires (Argentinien). Das aktuelle Stipendium wird von der Stadt Zug und der SKK vergeben und richtet sich an professionelle Künstler/-innen, Kulturvermittler/-innen und Kulturveranstalter/-innen aller Bereiche. Das Atelierhaus in Kairo befindet sich auf der so genannten Jakobsinsel (Geziret el Dahab) gegenüber von Alt-Kairo. Es bietet Platz für drei Personen, von denen eine aus der Stadt Zug sein wird. Die anderen Kulturschaffenden stammen aus Bern und Genf. Die Wohnung der Stipendianten befindet sich etwa fünf Minuten zu Fuss vom bekannten Tahrir-Platz entfernt.

Bewerbung

Bewerber/-innen sollten Bürgerrecht, Wohnsitz oder Arbeitsort in der Stadt Zug haben oder zu einem früheren Zeitpunkt während mindestens zehn Jahren in der Stadt gewohnt oder gearbeitet haben. Die Anmeldeformulare müssen bis zum 30. Oktober 2018 Jacqueline Falk, Leiterin der Stelle für Kultur, eingereicht werden (http://www.stadtzug.ch/auslandatelier).



Datum der Neuigkeit 6. Sept. 2018


Gedruckt am 23.04.2019 19:30:36