Die letzte Meile auf zwei Rädern

Mit den E-Trottinetts von Flash steht ab dem nächsten Wochenende in der Stadt Zug ein weiteres Mobilitätsangebot bereit. Smide wird im Juni mit ihrer E-Bike Flotte folgen und nextbike wird ab September seine Velos anbieten.

«Von diesem Sommer an wird es in Zug für jedes Mobilitätsbedürfnis ein Angebot geben! Sei es für den Transport von kleinen Gütern, die Sonntagsfahrt am See, den Einkauf oder den Weg vom Bahnhof zum Büro» so Urs Raschle, Vorsteher des Departements Soziales, Umwelt und Sicherheit.

Smide und nextbike haben ihre Bewilligungen bereits Anfang Jahr erhalten. Zusätzlich kommen nun noch E-Trottinetts von Flash. Sie bieten eine willkommene Ergänzung zum Veloangebot. Wie bei den Velos funktioniert der Trottiverleih nach dem Free-Floating-System, sodass man die Fahrzeuge mit einer App über GPS orten kann. Die 18 Kilogramm schweren E-Trottinetts sind im Verkehr dem Fahrrad gleichgestellt. Entsprechend darf nicht auf dem Trottoir, sondern nur auf dem Veloweg, respektive auf der Strasse gefahren werden.

Alle unten aufgelisteten Anbieter besitzen eine Bewilligung mit entsprechenden Auflagen zum geordneten Betrieb. So wird beispielsweise verlangt, dass sich die Fahrzeuge in einem strassenverkehrstauglichen und sauber gewarteten Zustand befinden, eine Hotline zur Verfügung steht oder die Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Jährliche Berichte sollen aufzeigen, wie die Angebote tatsächlich genutzt werden.


Stadtrat Urs Raschle auf einem E-Trottinett von flash
Stadtrat Urs Raschle auf einem E-Trottinett von flash

Dokument LIST__20190516_Veloverleih_in_Zug.pdf (pdf, 145.8 kB)


Datum der Neuigkeit 16. Mai 2019


Gedruckt am 17.10.2019 10:48:39