Bargeldloses Parkieren jetzt in der ganzen Stadt möglich

Ende August startete die Stadt Zug in einer ersten Zone mit dem bargeldlosen Bezahlen von Parkgebühren via Parkingpay und TWINT. Dieses Pilotprojekt verlief erfolgreich. In den letzten Monaten erweiterte die Stadt Zug in Absprache mit der Zuger Polizei die bargeldlosen Parking-Zonen laufend weiter. Nun ist das Pilotprojekt abgeschlossen: Die Parkgebühren aller von der Stadt Zug bewirtschafteten Parkplätze können ab sofort über TWINT oder Parkingpay bargeldlos bezahlt werden.

Stadtrat Urs Raschle ist dementsprechend zufrieden: «An seiner Sitzung vom 19. Juni 2018 hat der Stadtrat beschlossen, das bargeldlose Parkieren auf öffentlichen Parkplätzen in der Stadt Zug als eines der Leuchtturmprojekte zu starten. Bereits Ende August konnten die ersten Parkplätze umgerüstet werden und nun ist das Pilotprojekt abgeschlossen. Diese schnelle Umsetzung ist rekordverdächtig!»

Mit dem Parkingpay-Badge kann zudem in folgenden Parkhäusern in Zug ohne Gang zur Parkuhr bequem parkiert werden: Metalli, Postplatz, Frauensteinmatt, Altstadt Casino, Neustadt, Bossard Arena.

Neben der Stadt Zug hat sich auch der Kanton Zug entschieden, seine öffentlichen Parkplätze in Zug und in Steinhausen mit Parkingpay und TWINT auszurüsten. Diese Umstellung ist bereits abgeschlossen.

Selbstverständlich lassen sich die Parkgebühren an allen öffentlichen Parkplätzen der Stadt Zug und des Kantons weiterhin mit Bargeld begleichen.



Datum der Neuigkeit 21. Mai 2019


Gedruckt am 14.10.2019 21:22:52