Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

Kolingesellschaft: Wunder der Medizin - Wunder des Glaubens

28. Feb. 2019
19:30 - 21:00 Uhr

Ort:
Röm.-kath. Pfarreiheim St. Michael
Kirchenstrasse 17
6300 Zug
Preise:
Der Vortrag ist öffentlich. Mitglieder zahlen CHF 5, Nichtmitglieder CHF 10. Mitgliederausweis 2019 kann für CHF 20 an der Abendkasse erworben werden. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Organisator:
Kolingesellschaft Zug
Kontakt:
Renata Iten-Stöckli
E-Mail:
renata.iten@bluewin.ch
Website:
http://www.kolingesellschaft-zug.ch


Seit 1909 kommen psychisch kranke Männer in das damalige Franziskusheim nach Oberwil. 1926 eröffnete die Menzinger Schwesternkongregation die Klinik Meissenberg für Frauen. Zwei Psychiatrische Kliniken am Fusse des Zugerbergs sind nun schon fast 100 Jahre im Kanton Zug beheimatet. Solange wir oder unsere Familien nicht betroffen sind, nehmen wir das einfach zur Kenntnis, so, wie wir auch wissen, dass es ein Akutspital und Rehakliniken gibt. Wir haben eine Vorstellung, was uns in einem Spital erwartet. Wie aber werden Menschen betreut, die in ihrem Innersten erschüttert sind? Das alltägliche "Innenleben" einer psychiatrischen Klinik wird immer noch stark von Medien beeinflusst. "Gummizelle" oder "Zwangsjacke" sind Wörter, die in Filmen immer wieder auftauchen, aber mit der heutigen Wirklichkeit wenig zu tun haben. Dann hört man in den Nachrichten von einem Täter mit psychischer Krankheit und unser Kopf-Kino beginnt zu arbeiten, wie es wohl in der psychiatrischen Klinik zugehen könnte.
Alois Metz arbeitet seit Jahren als Seelsorger in der Klinik Zugersee und möchte einen Einblick in eine psychiatrische Klinik geben, Geschichten von Menschen aus der Klinik erzählen, die berühren und helfen können, Phantasien oder Ängste abzubauen. Eine Entstigmatisierung hilft allen. Im zweiten Teil des Abends legt er den Fokus vermehrt auf die heutige Behandlung von seelisch kranken Menschen. Neben den Fortschritten in der empirischen Medizin kann Spiritualität einen wertvollen Beitrag leisten.

öffnen

Sitemap