Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sternsingen

Termin: zwischen dem 4. Advent und dem Dreikönigstag (6. Januar)

Ort: Pfarreien St. Michael / St. Johannes / Gut Hirt

Entstehungsdatum: 16. Jahrhundert

Ursprünglicher Brauch: Im 16. Jahrhundert lässt sich der Brauch des «Sternsingens» erstmals urkundlich nachweisen. Als Sternsinger bezeichnet man drei als «Heilige Drei Könige» (Caspar, Melchior, Balthasar) gekleidete Menschen, die bei der Bevölkerung Gaben sammeln. Sternsingen war ursprünglich ein «Heischebrauch», das heisst, die verlangten Gaben wurden für das eigene Wohl gefordert. Heute wird das Geld für bedürftige Kinder und Jugendliche verwendet oder für bestimmte Projekte in der Entwicklungshilfe gesammelt.

Gelebter Brauch: Sternsinger sind noch heute in der Stadt Zug in den Pfarreien St. Michael, St. Johannes und Gut Hirt unterwegs. Wer einen Hausbesuch von ihnen wünscht, kann dies telefonisch bei der Pfarrgemeinde melden. Die Sternsinger singen Hoffnungs- und Glaubenslieder, sagen den Segensspruch und malen mit der Kreide die Buchstaben CMB und die aktuelle Jahreszahl an die Türe. Die Buchstaben stehen für «Christus Mansionem Benedicat» (Christus segnet dieses Haus). Im Volksmund ist dieses Kürzel auch als «Caspar – Melchior – Balthasar» bekannt. In der Pfarrei St. Michael wird nebst den Hausbesuchen am Dreikönigstag im Gottesdienst eine Folie mit dem Aufdruck C+M+B sowie der aktuellen Jahreszahl gesegnet und an die Haushalte abgegeben. Diese kann über der Türe angebracht werden. Die Gottesdienstbesucher im Gut Hirt erhalten am Dreikönigstag jeweils ein Drei-Königs-Set, das einen Segensspruch, Kohle und Weihrauchkörner enthält. Die Sternsinger der Pfarrei St. Johannes sind jedes Jahr drei Tage unterwegs. Besucht werden neben den Privathaushalten auch die Alterszentren. Die Bewohner dort kommen nicht nur in den Genuss von Liedern, ihnen wird auch die Geschichte der Heiligen Drei Könige vorgelesen. Grundsätzlich sind Wohnungs- oder Haussegnung in der Stadt Zug auch unter dem Jahr möglich. Dazu kann mit dem jeweiligen Pfarramt Kontakt aufgenommen werden.

Kontakt: www.kath-zug.ch

Textquellen: Pfarrei St. Michael Zug; Pfarrei St. Johannes Zug; Pfarrei Gut Hirt Zug.

Bildquellen: «Das Jahr der Schweiz in Fest und Brauch, Zürich, 1981; Pfarrei St. Michael, Zug.

Sternsinger

Sternsinger in der Deutschschweiz, vor 1981.


Sternsinger

Eine Gruppe von jungen Sternsingern bei einem abendlichen Hausbesuch im Quartier St. Michael, 2007.



zur Übersicht

öffnen

Sitemap