Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Bäckermöhli

Termin: Mittwoch vor St. Agatha (5. Februar)

Ort: Kolinplatz/Fischmarkt Zug

Entstehungsdatum: 1688

Ursprünglicher Brauch: Das «Bäckermöhli» ist so alt wie die Zunft der Müller, Bäcker und Zuckerbäcker der Stadt Zug, welche 1688 gegründet wurde. In den Protokollen wird das organisierte Verteilen und Auswerfen von Mutschli erst vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs erwähnt. Zunftpatronin ist die Heilige Agatha von Sizilien. Das Bäckermöhli findet darum immer am Mittwoch vor dem Agathatag (5. Februar) statt. Nach dem Zunftmahl werfen die aktiven Zünfter Brötchen, Guetsli und Orangen vom Balkon des Hotels Ochsen und des Restaurants Aklin in die Menge. Die Attraktion zieht Jahr für Jahr zahlreiche Familien mit Kindern und Schülerinnen und Schüler an.

Gelebter Brauch: Heute organisiert jeweils der Mutschlivater das Auswerfen am Bäckermöhli. Es startet gegen 16 Uhr. Der Müller-Meister der Zunft spendet 500 Kilogramm Mehl, aus dem die Zuger Bäcker die Mutschli und Guetsli backen. Orangen und Würstli werden dazugekauft. Wer in den Genuss der Köstlichkeiten kommen will, muss lauthals «Bäckermöhli» rufen. Die Chancen, etwas zu erhaschen, stehen gut, denn die Bäcker geizen nicht mit Gaben: Rund 3000 Mutschli und Weggli, ebenso viele Guetsli, 400 Paar Würstli und 300 Kilogramm Orangen sind zu verteilen. Seit einigen Jahren besuchen die Zünfter auch die Kindergärten der Stadt Zug und jeweils ein ausgewähltes Altersheim, das mit einem grossen Zopf beschenkt wird. Am Tag des Bäckermöhli verkaufen die Zuger Bäcker in ihren Läden zudem das Zuger Zunftbrot. Es wird traditionell hergestellt aus Weizenmehl, Vollkornmehl, Butter, Hefe und Salz und ist dekoriert mit dem Bäckersymbol Bretzel.

Kontakt: www.baeckerzunft.ch

Textquellen: Zuger Zeitung; Zuger Bäckerzunft.

Bildquellen: «Das Jahr der Schweiz in Fest und Brauch», Zürich, 1981; Neue Zuger Zeitung.

Bild Bäckermöhli vor 1981

Kinder beim Fangen der Brötli, Guetsli und Orangen auf dem Zuger Landsgemeindeplatz unter dem Balkon des damaligen Hotels Löwen, vor 1981.


Bild Mutschlivater

Der Mutschlivater und Ehrenobmann der Zunft auf dem Balkon des Hotels Ochsen am Zuger Kolinplatz beim Auswerfen der traditionellen Gaben, 2007.



zur Übersicht

öffnen

Sitemap