Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Stierenmarkt

Termin: Erster Mittwoch/Donnerstag im September

Ort: Herti Zug

Entstehungsdatum: 1897

Ursprünglicher Brauch: Als Braunvieh Schweiz im Herbst 1897 erstmals den «Stierenmarkt» in Zug organisierte, verfolgte der Verband vor allem ein Ziel: die Vereinheitlichung der Braunviehzucht. Zuvor hatte es einen Schwyzer Schlag, einen Appenzeller Schlag und weitere gegeben. Neben den beiden anderen Stierenmärkten in Sargans und Rapperswil war Zug von Anfang an der grösste und bedeutendste beim Braunvieh. Nirgends war das Angebot an Zuchtstieren grösser, und nirgends waren die aktuellen Trends in der Braunviehzucht und der Unterschied zwischen den Stierenlinien besser sichtbar. Der durchschnittliche Verkaufspreis pro Stier lag in den letzten Jahren bei rund 2’700 Franken.

Gelebter Brauch: Der Zuger Stierenmarkt hat sich als wichtiger Zuger Anlass bis heute gehalten und startet am Dienstag der ersten ganzen Septemberwoche mit der Auffuhr der Tiere. Mittwoch und Donnerstag sind Verkaufstage. Neben den vielen knapp jährigen Jungstieren sind jeweils auch eine grössere Anzahl ausgewachsener Stiere zu bewundern. Hochträchtige Rinder sowie frisch gekalbte Jungkühe werden jeweils am Donnerstagnachmittag anlässlich einer Auktion zum Verkauf angeboten. Seit der Einführung der künstlichen Besamung in den 1960er-Jahren hat der Stierenmarkt an züchterischer Bedeutung verloren. Gesellschaftlich aber geniesst der Anlass einen hohen Stellenwert. Vor allem in Wahljahren wissen die jeweiligen Kandidatinnen und Kandidaten um die Wichtigkeit des Stierenmarkts und mischen sich dort unters Volk, um in ungezwungenem Rahmen das Gespräch mit potentiellen Wählerinnen und Wählern zu suchen. Das Festzelt sowie das gesamte Marktgeschehen mit Verkaufsständen und Streichelzoo ziehen jedes Jahr Tausende von Besuchern aus der ganzen Schweiz an. Das schützenswerte Areal mit seinen imposanten Holzstallungen bietet übers Jahr auch den geeigneten Platz für grosse Veranstaltungen wie die Zuger Messe oder den Zirkus Knie.

Kontakt: www.braunvieh.ch

Textquellen: Braunvieh Schweiz, Zug.

Bildquellen: Denkmalpflege des Kantons Zug; Neue Zuger Zeitung.

Historischer Stierenmarkt

Postkarte mit dem «Zuchtstiermarkt in Zug», 1912.


Handel am Stierenmarkt.

Am Zuger Stierenmarkt wird ein abgeschlossener Viehhandel traditionell noch per Handschlag besiegelt, 2007.



zur Übersicht

öffnen

Sitemap