Energiestadt


Was ist eine Energiestadt? Wie geht die Stadt Zug mit Energie um?

Kommunale Gebäude und Anlagen


Bestandesaufnahme, Sanierung, Energiebuchhaltung, Unterhalt

Mobilität


Öffentlicher Verkehr, Parkplätze, Tempo 30, Fussgängerinnen und Fussgänger, Velofahrende, eMobil-Ladestationen

Kommunikation und Kooperation


Veranstaltungen, Standortmarketing und Förderprogramme im Zusammenhang mit dem Energiestadt-Label.

Entwicklungsplanung und Raumplanung


Energiestrategie, Energieplanung, Baubewilligung, Baukontrolle.

Versorgung, Entsorgung


Elektrizität, Fernwärme, Erneuerbare Energie, Wasser, Abwasser, Abfall.

Interne Organisation


Weiterbildung, Controlling, Beschaffungswesen


Gedruckt am 27.03.2019 02:25:34