Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

vorhergehender Schritt | nächster Schritt

Energie & Klima: Textilrecycling

Früher war es der Lumpensammler, heute sind es Container. Alte Textilien werden in verschiedenen Formen gesammelt und zurück in den Umlauf gebracht.

Altkleidersammlungen
Auf dem Öki-Hof Areal und in diversen Quartieren der Stadt Zug hat es eine Altkleidersammlung in Form eines Depotcontainers. Dort abgegebene Textilien werden gewaschen und sortiert. Manche, untragbare Textilien werden als Putzlappen wiederverwertet. Andere, noch tragbare Textilien werden entweder für einen guten Zweck verkauft oder in Länder verschickt, in welchen sie benötigt werden. Die jährliche Sammelmenge in der Schweiz beträgt ca. 40‘000 Tonnen. Die gesamte Textil-Recyclingquote liegt bei rund 50%. Eine der grössten Sammelorganisationen der Schweiz ist Texaid. Texaid beschäftigt in der Schweiz über 110 Mitarbeiter und begünstigt unter anderem die Winterhilfe, das Rote Kreuz und das Arbeiterhilfswerk.

Papier aus alten Lumpen
Aus alten Textilien aus der Altkleidersammlung wird auch heute noch Papier hergestellt. Vor allem für qualitativ hochwertiges Hadernpapier, aus welchem Aktien oder Banknoten hergestellt wird, werden Baumwollfasern auch aus der Altkleidersammlung verwendet.

Gut erhaltene Kleidungsstücke, können auf dem Ökihof Areal auch direkt beim Brockenhaus abgegeben werden. Diese werden dann direkt nach der Reinigung zum Verkauf angeboten.

Altkleidersammlung
 

zur Übersicht

öffnen

Sitemap