Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

vorhergehender Schritt | nächster Schritt

Energie & Klima: Schweizer Fleischkonsum

53 kg Fleisch konsumiert Herr und Frau Schweizer jedes Jahr. Das sind 145 Gramm pro Tag. Dabei decken diese 145 Gramm Fleisch am Tag nur 12% unseres täglichen Energiebedarfes. Die Ressourcen, die dafür aufgewendet werden, sind aber beträchtlich. Beispielsweise benötigt die Produktion von einem Kilogramm Rindfleisch teilweise über 15‘000 Liter Wasser!

Fleisch und Klima
Neben einem hohen Wasserverbrauch trägt die Fleischproduktion zu einem wesentlichen Teil zur vom Menschen verursachten Klimaerwärmung bei. Schon die Futterproduktion ist sehr energieintensiv. Vor allem die Herstellung von Kunstdüngern und Pestiziden ist dabei sehr aufwändig. Wiederkäuer produzieren bei der Verdauung grosse Mengen an Methangas. Auch bei der Lagerung von organischem Dünger werden klimaschädigende Treibhausgase produziert.

Fleisch als Genussmittel
Wenn man aber nicht auf Fleisch verzichten möchte, lohnt es sich, regionale Produkte vorzuziehen. Diese kosten vielleicht ein wenig mehr, dafür unterstützt man die lokalen Produzenten und die Produkte sind in der gesamten Produktion und in der Lagerung nachhaltiger als importierte Fleischprodukte.

Fleisch
 

zur Übersicht

öffnen

Sitemap