Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Ziele des Stadtrats


Legislaturziele des Stadtrats 2019 – 2022: Kontinuität und Wandel

Zug ist eine Stadt mit hoher Lebensqualität. Der Stadtrat will das attraktive Angebot für unsere Einwohnerinnen und Einwohner, das Gewerbe und die Wirtschaft erhalten und erweitern. Manches in unserem Leben ist immer wieder Veränderungen unterworfen. Die Technologisierung schafft laufend neue Möglichkeiten zur Kommunikation und Interaktion. Namentlich in unserer Stadt sind wir zunehmend mit elektrisch angetriebenen Gefährten und Hilfsmitteln unterwegs. Im Zuge der Entwicklungen verändert sich auch unser Stadtbild. Dem damit verbundenen Wandel ist Rechnung zu tragen. Zugleich halten wir an Bewährtem fest. Dazu gehören die kurzen Wege von der Bevölkerung zu den Behörden wie auch die Qualität der öffentlichen Dienstleistungen.

Erstmals arbeiten Stadtrat und Stadtverwaltung am gleichen Ort. Das neue Stadthaus im ehemaligen Gebäude der Landis & Gyr an der Gubelstrasse 22 entspricht dem Motto «Eine Stadt – eine Verwaltung» und steht sinnbildlich für die nutzbringende Verbindung von Tradition und Moderne. Die sinnvolle Verbindung von Bewährtem und Neuem lässt sich auch in den Legislaturzielen des Stadtrates erkennen. Wir haben uns an die Arbeit gemacht. Das Resümee erfolgt in vier Jahren.

Dr. Karl Kobelt, Stadtpräsident

GESELLSCHAFT
Legislaturziel 1
Zug bietet eine hohe Lebensqualität für alle Generationen. Wir tragen den Bedürfnissen der einzelnen Bevölkerungsgruppen unserer Stadt Rechnung.
Mögliche Massnahmen: Modulare Tagesschule Zug weiterentwickeln. Basierend auf der Schulraumstrategie den Neubau Schulhaus Maria Opferung und die Erweiterungen der Schulanlagen Herti und Loreto vorantreiben. Vernetzte geriatrische Versorgung fördern und durchgehende Betreuung im Alter sicherstellen. Auf Basis der Vereinsstrategie das städtische Vereinsleben stärken. Konzept für Sportanlagen erarbeiten. «Ferien Zug»-Angebot ausbauen. Unicef-Label «Kinderfreundliche Stadt Zug» rezertifizieren und weitere Massnahmen umsetzen. Streetworkout-Park beim Leichtathletik-Stadion umsetzen und Individualsportangebot erweitern. Neue Notzimmer bereitstellen.

LEBENSRAUM
Legislaturziel 2

Zug ist ein attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum. Die weitere Entwicklung unserer Stadt gestalten wir qualitativ hochwertig.
Mögliche Massnahmen: Rahmenbedingungen der Ortsplanungsrevision festlegen und Prozess starten. Mitwirkung für Stadtraumkonzept 2050. Mobilitätskonzept entwickeln. Erfahrungen aus Pilotphase MyShuttle im Hinblick auf künftige Nahverkehrsformen auswerten. Situation für Langsamverkehr verbessern. Neubau Ökihof und Erweiterung Strandbad realisieren. Strassenraum Alpenstrasse / Gotthardstrasse neu gestalten. Verkehrsberuhigungskonzept Guthirt-Quartier umsetzen. Übernahme von Kantonsstrassen vorbereiten. Smart City-Strategie aufbauen. Mehrjahresstrategie für Freiwillige Feuerwehr Zug entwickeln. Machbarkeitsstudie für einen Pier erarbeiten, der die besondere Lage von Zug akzentuiert.

Legislaturziel 3
Zug ist eine lebenswerte Stadt. Wir pflegen ein aktives soziales und kulturelles Zusammenleben.
Mögliche Massnahmen: Neue Kulturstrategie entwickeln. Freiräume für kulturelles Engagement und sozialen Austausch schaffen. Bibliothek Zug als Ort für geistige Impulse und gesellschaftlichen Diskurs weiterentwickeln, u.a. durch Integration von doku-zug und Konzept «Haus des Lernens». Das vielfältige Angebot der Musikschule besser sichtbar machen.

Legislaturziel 4
Zug ist eine umweltbewusste Stadt. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf unsere Naherholungsräume. Wir nutzen die technischen Entwicklungen zur Schonung der natürlichen Ressourcen.
Mögliche Massnahmen: Nachhaltigkeitsstrategie erarbeiten. Klimaanalysekarte herausgeben. Lärmreglement überarbeiten. Gebäudestandards für stadteigene Bauten anpassen. Innerstädtische Grünflächen erhalten und vertikal erweitern. Generationenprojekt Stadt- entwässerung abschliessen.

WIRTSCHAFT
Legislaturziel 5

Die Stadt Zug ist als Wirtschaftsstandort hoch im Kurs. Diese Position gilt es mit attraktiven und verlässlichen Rahmenbedingungen zu fördern. Dabei geht es nicht nur um finanzielle Faktoren, sondern ebenso um einen intakten Lebensraum und gut ausgebildete Menschen.
Mögliche Massnahmen: Wirtschaftspflege und -förderung für die Bedürfnisse der Stadt Zug verstärken. Masterplan Innenstadt entwickeln. Gesellschaftliche Verantwortung der Wirtschaft im Dialog mit Führungskräften thematisieren. Pendlerinnen und Pendler vermehrt in das gesellschaftliche Leben einbeziehen. Mit neuen Bildungsangeboten die Zentrumsfunktion der Stadt stärken. Durch geeignete Massnahmen neue Ansiedlungsflächen für Unternehmen fördern.

ÖFFENTLICHE DIENSTLEISTUNGEN
Legislaturziel 6

Die Stadt Zug erbringt ihre Dienstleistungen im Interesse aller Einwohnerinnen und Einwohner pragmatisch, effizient, kompetent und weiterhin in hoher Qualität. Die Tätigkeit der Mitarbeitenden ist geprägt von der Grundhaltung «vom Verwalten zum Gestalten».
Mögliche Massnahmen: Chancen der Digitalisierung aktiv nutzen. Digitale Plattform für Bürger- / innen-Partizipation und -Austausch aufbauen. Dienstleistungen orts- und zeitungebunden anbieten. Prozesse im Personalbereich vollständig digitalisieren. Zusammenarbeit mit Zuger Gemeinden weiter verstärken. Zwecks Know-how-Transfer mit anderen Städten vernetzen.



öffnen

Sitemap