Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Ortsplanung Zug



Bild Stadt Zug
Die gültige Ortsplanung der Stadt Zug stammt aus dem Jahr 1994. Im vorgegebenen Zeitraster von 10 bis 15 Jahren für die kommunale Richt- und Nutzungsplanung und nach Vorliegen der übergeordneten Planung (Kantonaler Richtplan 2004) wurde die Ortsplanung einer Teilrevision unterzogen.
Der Grosse Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 8. Juni 2004 den Ablauf und die Organisation der Teilrevision zur Kenntnis genommen und einen Rahmenkredit von CHF 400'000.-- gesprochen.

Die Ortsplanungsrevision der Stadt Zug ist in zwei Teile gegliedert. Der zeitliche Ablauf der Planung berücksichtigt die Legislaturperioden, so dass der Stadtrat und der Grosse Gemeinderat in der jeweiligen Zusammensetzung in sich geschlossene Aufgaben wahrnehmen können, ohne die Kontinuität der Arbeiten zu gefährden.
In einer ersten Phase wurde in den Jahren 2005 und 2006 das Entwicklungskonzept für die Stadt Zug erarbeitet. In einer zweiten Phase wurde gestützt auf das Entwicklungskonzept die Richt- und Nutzungsplanung überarbeitet.
Die Revision der Richt- und Nutzungsplanung umfasst die Bauordnung, den Zonenplan und die Richtpläne Verkehr sowie Siedlung und Landschaft. Diese Planungsinstrumente wurden vom 20. August bis 26. Oktober 2007 einer öffentlichen Mitwirkung unterzogen sowie der Baudirektion zur Vorprüfung unterbreitet.
Insgesamt wurden 704 Einwendungen eingereicht. In den Monaten November 07 bis Januar 08 wurde die Richt- und Nutzungsplanung gestützt auf die Ergebnisse der Vorprüfung und der Mitwirkung umfassend überarbeitet.
Am 29. Januar 2008 verabschiedete der Stadtrat die Vorlage an den Grossen Gemeinderat. Die Bau- und Planungskommission hat die Vorlage am 26. Februar, am 4., 11. und 25. März 2008 beraten und ihren Bericht zuhanden des Parlaments verabschiedet. Der Grosse Gemeinderat hat die Vorlage an fünf halbtägigen Sitzungen (12. und 20. Mai, 17. und 24. Juni sowie am 1. Juli 2008) beraten.
Die öffentliche Auflage der Planunterlagen erfolgte vom 22. August bis 30. September 2008. Es wurden 48 Einwendungen mit insgesamt 190 Anträgen eingereicht. 80 betrafen den Zonenplan, 79 die Bauordnung und 31 die Richtpläne.
Der Stadtrat verabschiedete am 11. November 2008 die GGR-Vorlage 1955.2, welche die Stellungnahme und die Anträge des Stadtrats zu allen Einwendungen enthält.
Die Bau- und Planungskommission hat die Vorlage am 13., 20. und 25. November sowie am 2. Dezember 2008 beraten und ihren Bericht zuhanden des Parlaments verabschiedet. Die Geschäftsprüfungskommission hat die Vorlage am 6. April beraten und ihren Bericht verabschiedet.
Der Grosse Gemeinderat hat die Vorlage an den halbtägigen Sitzungen (10. und 31. März sowie 7. April 2009) beraten. Bauordnung, Zonenplan und Gefahrenzonenplan wurden zum Beschluss erhoben. Die Volksabstimmung erfolgte am 27. September 2009.

Am 22. Juni 2010 genehmigte der Regierungsrat die Nutzungsplanung (Bauordnung, Zonenplan, Gefahrenzonenplan) mit Vorbehalten. Gleichzeitig wurden die Beschwerden behandelt.

Ebenfalls am 22. Juni 2010 genehmigte die Baudirektion, vertreten durch das Amt für Raumplanung, die Richtplanung (Richtpläne Siedlung und Landschaft, ÖV-Langsamverkehr sowie motorisierter Individualverkehr, Richtplantext, Handlungsanweisungen) mit einer Änderung und Auflagen.

Die Nutzungsplanung (Bauordnung, Zonenplan, Gefahrenzonenplan und die kommende Richtplanung (Richtplan Verkehr, ÖV-Langsamverkehr, Richtplan Motorisierter Individualverkehr, Richtplan Siedlung und Landschaft) sind rechtskräftig.

Beauftragtes Planungsteam:
Roger Michelon, Planteam S AG, Sempach-Station
Pierre Feddersen und Christian Blum, Feddersen & Klostermann, Zürich
Oscar Merlo und Adrian Arquisch, TEAMverkehr, Cham
Hannes Hinnen, frischer wind AG, Regensberg (Zukunfts- und Ergebniskonferenz)

Projektleitung:
Harald Klein, Stadtplaner

Inhalt des Dossiers Revision Ortsplanung:

In diesem Dossier über die Revision der Ortsplanung informieren wir Sie über die folgenden Themen:

Neuigkeiten: Was wir in der Form von Pressemitteilungen, Infoflyers oder Vorlagen ans Parlament verschicken, finden Sie in dieser Rubrik nach Datum sortiert vor. Wir belassen die «Neuigkeiten», so können Sie dieses Dossier gleichsam als Archiv benutzen.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich direkt an den Stadtplaner Harald Klein, Baudepartement Stadt Zug, St.-Oswalds-Gasse 20, 6300 Zug, 041 728 21 59 , harald.klein@stadtzug.ch oder stadtplanung@stadtzug.ch
 
 

öffnen

Sitemap