Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sie sind nicht angemeldet (anmelden)

Büro Walter Wyss Umweltberatung, Oeffentlichkeitsarbeit, Projekte


AdresseAlbisstrasse 3
6300 Zug
PostadresseAlbisstr. 3, 6300 Zug
Telefon041 711 01 92
Telefax041 710 30 36
KontaktWädi Wyss
E-Mailwwyss@pop.agri.ch
GeschäftsführungWalter Wyss
ProdukteReferenzprodukte:
  • Ideen und Konzeption sämtlicher Arbeitslosenbeschäftigungs-Projekte des Kantons Zug
  • Idee und Konzeption sämtlicher GGZ-Arbeitsprojekte der Zuger Gemeinden für Ausgesteuerte und Sozialhilfe-Bezüger
  • Seit 11 Jahren externer Konzept- und Info-Beauftragter des ZEBA in Cham (Zweckverband der Zuger Einwohnergemeinden für die Bewirtschaftung von Abfällen).
  • Initiant Zuger Gründerzentrum für Neu-Unternehmer; Erfinder Oekibus, Zuger Lagerschiff MS Yellow, Zuger Jobbörse etc.; Co-Erfinder Industriepfad Lorze usw.
  • Konzeption und Projektleitung der folgenden Zuger Sensibilisierungs-Kampagnen: BENEVOL Zug für bessere Wertschätzung der Freiwilligenarbeit; Zuger Bündnis gegen Depression seit 2004 u.ä.
  • Verfasser einiger Bücher; Geschäftsleiter

Bann-Verlag Cham / Zug
   
Beschreibung
Seit 15 Jahren Unternehmensberatung für Gemeinden, Kantone, Bundesämter sowie gemeinnützige Institutionen im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich.

Spezialisiert auf:
  • Projektleitung von Informations-Kampagnen, inkl. Redaktion und Produktion der dafür erforderlichen Werbemittel, Print-Publikationen, Ausstellungen an Zuger Messe u.ä. und Internet-Auftritte
  • Mittelbeschaffung für Kampagnen und Projekte, die einen gemeinnützigen Zweck verfolgen
  • Konzeption von Beschäftigungsprojekten und Reintegrationsmassnahmen für: Arbeitslose, Ausgesteuerte, Sozialhilfe-Empfänger, Randständige und Leistungs-Handicapierte.
  • Beratung von Gemeinden in der ganzen Schweiz für die Einführung von Oekihöfen und Oekibussen sowie anderen Angeboten der modernen Abfallbewirtschaftung.
  • Initiierung und Leitung von Kampagnen und Einzelmassnahmen für die Leseförderung von Kindern und Erwachsenen.
  • Für Kommunen und Kantone Konzeption von konkreten Integrationsmassnahmen der ausländischen Wohnbevölkerung.
  • Text oder Redaktion von Studien und wissenschaftlichen Arbeiten in den genannten Bereichen.

KEINE Tätigkeit und Mandate für kommerzielle Unternehmungen (KMU in Ausnahmefällen bei sinnvollen Vorhaben)

Sie sind nicht angemeldet (anmelden)

zur Übersicht

öffnen

Sitemap