Kopfzeile

close

Kontaktdaten

Stadtverwaltung Zug
Stadthaus
Gubelstrasse 22
6301 Zug
Map

Öffnungszeiten Stadtverwaltung:

Montag bis Freitag

08.00 bis 12.00 / 13.30 bis 17.00 Uhr

Inhalt

Inhalt

Umfrage zur Erweiterung des Brügglis startet heute

19. Juli 2021
Das Brüggli gehört zu den beliebtesten Naherholungsräumen in der Stadt Zug. In den nächsten Jahren wird das Areal erweitert und noch mehr Platz für Erholung und Freizeit zur Verfügung stehen. Die Zugerinnen und Zuger können sich ab heute, 19. Juli 2021 bis 15. August 2021 auf www.mitwirken-zug.ch äussern, wie sie das Brüggli nutzen und was ihnen für die Zukunft am Herzen liegt.

Was die Zuger Bevölkerung am Brüggli schätzen und was sie in Zukunft auf keinen Fall missen möchten, wollen die Korporation Zug und die Stadt Zug mit einer Befragung in Erfahrung bringen. Die Teilnahme ist bis 15. August 2021 auf www.mitwirken-zug.ch oder mittels Papierfragebogen, der im Stadthaus und im Korporationshaus sowie in den Seebädern Seeliken, Siehbach, Strandbad und am Campingplatz im Brüggli aufliegt, möglich. Die Ergebnisse der Umfrage fliessen danach in den Planungswettbewerb ein, der Ende dieses Jahres öffentlich ausgeschrieben werden soll.

Das Brüggli in seiner heutigen Form entstand in den 90er Jahren. Neben der Sanierung des Uferbereichs wurde damals mit dem Aushubmaterial der Metalli-Überbauung der heutige Sand- und Surfstrand aufgeschüttet. 2012 entstand im Rahmen einer breit abgestützten Mitwirkung das Leitbild Lorzenebene, dessen Eckpunkte in den kantonalen Richtplan überführt wurden. Darin sind unter anderem die nun anstehenden Massnahmen im Brüggli mit der Aufhebung des Campings und der Parkplätze sowie der Erweiterung und Aufwertung des Aussenraums festgeschrieben.

Gemäss kantonalem Richtplan gehören der Campingplatz in seiner heutigen Form und die Parkplätze südlich der SBB-Geleise bald der Vergangenheit an. Stattdessen werden die freiwerdenden Flächen in den nächsten Jahren als zusätzlicher Erholungsraum erschlossen und die Fuss- und Velowegverbindungen aufgewertet. Die Erweiterung wird durch die Stadt Zug gemeinsam mit der Korporation Zug als grösste Landbesitzerin im Gebiet Brüggli geplant. Als besonders erhaltenswert werden der naturnahe Charakter des Brüggli und das vielseitige Nebeneinander von Erholung, Baden und Freizeitsport beurteilt. Zudem soll der Bevölkerung ein bedarfsgerechtes Infrastrukturangebot zur Verfügung gestellt werden.

Brüggli