Kopfzeile

close

Kontaktdaten

Stadtverwaltung Zug
Stadthaus
Gubelstrasse 22
6301 Zug
Map

Öffnungszeiten Stadtverwaltung:

Montag bis Freitag

08.00 bis 12.00 / 13.30 bis 17.00 Uhr

Inhalt

Inhalt

Bebauungsplan Areal ehemaliges Kantonsspital Zug

Ziele
Das Areal des ehemaligen Kantonsspitals an attraktivster Lage im Süden der Stadt soll eine gemischte Nutzung mit einem hohen Wohnanteil (Wohnen im Alter, preisgünstiger Wohnungsbau etc.), eine öffentliche Nutzung von hoher Ausstrahlungskraft sowie eine Hotel- und Gastronomienutzung erhalten. Das Areal hat öffentlich zugänglich zu sein und eine hohe Aufenthaltsqualität aufzuweisen.

Verfahren
Masterplan / Konkurrenzverfahren
Für die Neuausrichtung des Areals wurde in einer Arbeitsgruppe aus Vertretern des Quartiers, der Politik und der Verwaltung ein grober Masterplan entwickelt. Dieser wurde anschliessend in einem Konkurrenzverfahren unter 4 Planungsteams getestet. Der Beitrag von Renzo Bader Architekten AG und Fontana Landschaftsarchitektur GmbH obsiegte. Das Siegerprojekt wurde zu einem Richtprojekt weiterentwickelt und aufgrund des Gerichtsurteils zur Planung Salesianum in einem weiteren Bearbeitungsschritt redimensioniert. Auf dieser Grundalge wurde der Bebauungsplan ausgearbeitet.

Richtprojekt
Das Areal wird in zwei Ebenen aufgeteilt. Entlang der Bahn sind diverse Wohnbauten angeordnet, entlang der Seeterrasse befinden sich öffentliche Nutzung und Gastronomie. Dazwischen, auf der oberen Ebene, liegt der Stadthof. Er dient als Bindeglied bzw. Vorzone der Dienstleistungsbetriebe im Erdgeschoss der Wohnbauten sowie der Zugänge zum Hotel im inventarisierten Südflügel des ehemaligen Spitals und dem Bauvolumen mit der öffentlichen Nutzung. Die Freiräume werden je nach Nutzung differenziert ausgestaltet als Seeterrasse, Stadthof, Park und Wohngarten.

Bebauungsplan
Der Bebauungsplan Areal ehemaliges Kantonsspital umfasst eine anrechenbare Landfläche von rund 25‘000m2. Der Bebauungsplan ermöglicht eine Geschossfläche von 20‘000m2, was einer Ausnützungsziffer von 0.8 entspricht. Der Wohnanteil von 60% beinhaltet rund 30 Wohnungen gemäss Vorgaben der Verordnung über die Zone für preisgünstigen Wohnungsbau.
Detaillierte Informationen können der GGR-Vorlage Nr. 2325 entnommen werden.

Ablauf
2009                 Masterplan
2010  -  2012     Konkurenzverfahren
2013                 Überarbeitung
2014  -  2015     Bebauungsplan
2016                 Genehmigung


Downloads
Masterplan
Jurybericht
Bebauungsplan Areal ehemaliges Kantonsspital Zug, Plan Nr. 7097
Name Leitung Telefon
4 <B>Baudepartement</B>
Frage