Kopfzeile

close

Kontaktdaten

Stadtverwaltung Zug
Stadthaus
Gubelstrasse 22
6301 Zug
Map

Öffnungszeiten Stadtverwaltung:

Montag bis Freitag

08.00 bis 12.00 / 13.30 bis 17.00 Uhr

Inhalt

Inhalt

Wohnen: Weihnachtsbeleuchtung

Weihnachtsbeleuchtung
Wenn es draussen wieder kalt wird und die Tage immer kürzer werden, dann erstrahlen immer mehr und mehr Strassenzüge, Bäume und Fenster im festlichen Licht, denn Weihnachten naht.
Durch die Beleuchtungen wird eine warme Stimmung in der eher grauen und kalten Jahreszeit geschaffen. Doch haben Sie sich schon einmal gefragt welche Kosten und welcher Energieverbrauch dabei anfällt?

Wir möchten Ihnen hier einige Tipps für eine energieeffiziente Weihnachtszeit geben.

Beleuchtungsmotiv
Als erstes stellt sich die Frage was will man überhaupt mit Lichterketten oder Leuchtmotiven verzieren. Vielleicht schaut man auch erst mal was den der Nachbar macht. Sind in einem Wohnblock viele Fenster bereits beleuchtet, kann es sein das eine weitere Beleuchtung gar nicht mehr zur Geltung kommen kann. Auch wenn man den Garten schmücken möchte kann man sich folgenden Leitsatz zu Herzen nehmen: „Manchmal ist weniger mehr!“

Wahl des Leuchtmittels
Die Wahl des Leuchtmittels ist entscheidend für den Stromverbrauch. Achten Sie beim Kauf auf die Angaben auf den Verpackungen über Leistungsangaben. Grundsätzlich gilt, LED-Beleuchtungen den herkömmlichen Glühbirnen vorzuziehen. Dadurch kann bereits bis zu 75% des Stromverbrauchs eingespart werden. LED-Beleuchtungen zeichnen sich auch noch durch weitere Vorteile wie geringe Wärmeentwicklung, längere Lebensdauer und klare Farben aus.

Beleuchtungszeit
Überlegen Sie sich wann die Weihnachtsbeleuchtung erstrahlen soll? Schalten Sie sie zu früh ein, verleidet uns der Anblick vielleicht sogar bis zur Weihnacht.
Die Vorweihnachtszeit beginnt mit der Adventszeit am 1.Dezember und endet spätestens am 2.Januar. Die Beleuchtung macht zu den Uhrzeiten Sinn wenn sie auch gesehen wird. Zum Beispiel Abends von 18.00-23.00 Uhr und Morgens von 06.30-08.00 Uhr. Eine Zeitschaltuhr erleichtert die Handhabung und man muss nicht immer daran denken, die Beleuchtung manuell abzuschalten. Gleichzeitig verhindert sie auch den möglichen Stromverbrauch von Netzgeräten oder Vorschaltgeräten der Leuchtmittel im abgeschalteten Zustand.

Wollen Sie mehr wissen?
www.toplicht.ch
EnergieSchweiz