Kopfzeile

close

Kontaktdaten

Stadtverwaltung Zug
Stadthaus
Gubelstrasse 22
6301 Zug
Map

Öffnungszeiten Stadtverwaltung:

Montag bis Freitag

08.00 bis 12.00 / 13.30 bis 17.00 Uhr

Inhalt

Inhalt

Initiativen „Ja zur historischen Altstadt“ und „Ja zu gesunden Stadtfinanzen“

Informationen

Datum
25. September 2016
Kontakt
Martin Würmli, Stadtschreiber

Kommunale Vorlagen

Volksinitiative «Ja zu gesunden Stadtfinanzen»

Abgelehnt
Ergebnis
Abgelehnt
Beschreibung
Mit der Initiative «Ja zu gesunden Stadtfinanzen» wollen die Initianten die Stadt Zug verpflichten, das ehemalige Landis & Gyr-Gebäude an der Gubelstrasse 22 bis spätestens 2023 an Dritte zu verkaufen. Die Initianten begründen diese Forderung im Wesentlichen mit millionenhohen Umzugs-, Umbau und Sanierungs-kosten und der angespannten Lage des Finanzhaushalts der Stadt Zug. Aus Sicht des Stadtrates sind diese Argumente nicht zutreffend. Die Umzugskosten betragen 470'000.– Franken. Die rechtlich notwendigen Kosten für Brandschutzmassnahmen gemäss den Anforderungen der Kantonalen Gebäudeversicherung liegen bei 800'000.– Franken. In den Bereich optionaler Kosten fallen Investitionen von rund 4.9 Millionen Franken – etwa in zusätzliche sanitäre Anlagen, Grundrissanpassungen der Büroflächen oder die IT-Infrastruktur. Diese Investitionen sind sinnvoll, weil sie der Stadt Zug auch höhere Mieterträge einbringen.

Vorlage

Ja-Stimmen 37,44 %
3'085
Nein-Stimmen 62,56 %
5'155
Stimmberechtigte
16'612
Stimmbeteiligung
50.51
Ebene
Gemeinde
Art
Initiative

Volksinitiative «Ja zur historischen Altstadt»

Abgelehnt
Ergebnis
Abgelehnt
Beschreibung
Mit der Initiative «Ja zur historischen Altstadt» wollen die Initianten erreichen, dass die Arbeitsplätze der Verwaltung in den bestehenden vier Altstadtliegenschaften verbleiben. Sie begründen dies mit der Tradition und einem fehlenden Konzept für die Altstadtliegenschaften. Für diese hat die Stadt Zug jedoch bereits ein Nachnutzungskonzept ausgearbeitet, das für jede Liegenschaft Optionen für eine künftige Nutzung aufzeigt. Gemäss diesem Konzept entstehen in den frei werdenden Verwaltungsgebäuden Räume für Dienstleistungen und Gewerbe sowie Wohnungen. Diese Umnutzungen eröffnen für die Altstadt neue Perspektiven. Es entstehen neue Frequenzen, insbesondere nach Büroschluss.

Vorlage

Ja-Stimmen 37,71 %
3'131
Nein-Stimmen 62,29 %
5'172
Stimmberechtigte
16'612
Stimmbeteiligung
50.69
Ebene
Gemeinde
Art
Initiative
Name
Abstimmungsvorlage Doppelinitiative.pdf Download 0 Abstimmungsvorlage Doppelinitiative.pdf