Kopfzeile

close

Kontaktdaten

Stadtverwaltung Zug
Stadthaus
Gubelstrasse 22
6301 Zug
Map

Öffnungszeiten Stadtverwaltung:

Montag bis Freitag

08.00 bis 12.00 / 13.30 bis 17.00 Uhr

Inhalt

Inhalt

Abstimmung Ferienbetreuung, Steuerfuss, Galvanik

Informationen

Datum
7. März 2010
Kontakt
Arthur Cantieni, Stadtschreiber

Kommunale Vorlagen

Budget 2010, Festsetzung Steuerfuss

Angenommen
Ergebnis
angenommen
Beschreibung
Der Stadtrat beantragte dem Grossen Gemeinderat wie bisher einen Steuerfuss von 70 % mit einem Rabatt von 7 %. Der Grosse Gemeinderat hat beschlossen, das System mit dem bisherigen Steuerfuss von 70 % und einem Steuerrabatt nicht mehr anzuwenden und dafür den Steuerfuss für das Jahr 2010 auf 60 % festzulegen. Dies ist vertretbar, zumal der effektive Steuerfuss nach Abzug des Steuerrabatts in den letzten drei Jahren 63 % betrug. Die Steuerbelastung kann trotz dieser neuen Praxis dank der geschaffenen Steuerausgleichsreserve im Umfang von rund CHF 110 Mio. auch in Zukunft attraktiv und stabil gehalten werden. Der Grosse Gemeinderat hat der Vorlage mit 20 : 13 zugestimmt.

Vorlage

Ja-Stimmen 66,90 %
5'719
Nein-Stimmen 33,10 %
2'829
Stimmbeteiligung
54.4
Ebene
Gemeinde
Art
-

Ferienbetreuungsangebot, Definitive Einführung, Verpflichtungskredit

Angenommen
Ergebnis
angenommen
Beschreibung
Die Stadt Zug hat ein ausgezeichnetes ausserschulisches Kinderbetreuungsangebot. Einzig in den Ferien besteht eine Lücke. Das Pilotprojekt «Ferien-Zug» hat in den letzten eineinhalb Jahren mit seinem Angebot von 35 Betreuungsplätzen gezeigt, dass dafür eine ausgewiesene Nachfrage besteht. Aus diesem Grund hat der Grosse Gemeinderat beschlossen, «Ferien-Zug» nach dem Abschluss des Pilotprojekts im Juni 2010 weiterzuführen. Das Betreuungsangebot ist ausschliesslich für Kinder im Kindergarten- und Primarschulalter reserviert, die bereits ein schulergänzendes Angebot der Stadt Zug in Anspruch nehmen. Zudem ist eine Teilnahme an mindestens vier Tagen pro Woche obligatorisch. Mit Kosten von CHF 140 000.– pro Jahr und der Kostenbeteiligung der Eltern ist der Aufwand mit anderen Betreuungsangeboten vergleichbar. Der Grosse Gemeinderat hat der Vorlage mit 28 : 8 zugestimmt. Wir empfehlen Ihnen, der Vorlage ebenfalls zuzustimmen.

Vorlage

Ja-Stimmen 56,94 %
4'931
Nein-Stimmen 43,06 %
3'729
Stimmbeteiligung
54.6
Ebene
Gemeinde
Art
-

Galvanik, Umbau und Erweiterung, Baukredit

Angenommen
Beschreibung
Das vielseitige kulturelle Angebot des Kulturzentrums Galvanik im Choller soll längerfristig gesichert sein. Die Brandfälle im 2008 haben den Handlungsbedarf für eine umfassende Sanierung vergrössert. Mit dem Grundeigentümer der Liegenschaft Galvanik ist ein Baurechtsvertrag über 25 Jahre abgeschlossen worden. Nun kann die Liegenschaft von der Stadt saniert und umgebaut werden. Das Kulturzentrum Galvanik wird nach der Umsetzung des Projektes sicherheitstechnisch, betrieblich und bautechnisch den aktuellen Anforderungen gerecht. Nach einer Annahme dieser Vorlage könnten die Bauarbeiten im Januar 2011 abgeschlossen sein. Die Nettobaukosten betragen nach Berücksichtigung der Beiträge des Kantons, der Göhner-Stiftung, verschiedener Zuger Gemeinden sowie aufgrund von Sponsorenbeiträgen an die IG Galvanik Zug effektiv CHF 3,15 Mio. Der Grosse Gemeinderat hat der Vorlage mit 28 : 5 zugestimmt. Wir empfehlen Ihnen, der Vorlage ebenfalls zuzustimmen.
Formulierung
angenommen

Vorlage

Ja-Stimmen 61,78 %
5'435
Nein-Stimmen 38,22 %
3'362
Stimmbeteiligung
55.3
Ebene
Gemeinde
Art
Obligatorisches Referendum