Kopfzeile

close

Kontaktdaten

Stadtverwaltung Zug
Stadthaus
Gubelstrasse 22
6301 Zug
Map

Öffnungszeiten Stadtverwaltung:

Montag bis Freitag

08.00 bis 12.00 / 13.30 bis 17.00 Uhr

Inhalt

Inhalt

SDG 11 - Nachhaltige Städte und Gemeinden

Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten

Ziel 11 will die von Städten ausgehende Umweltbelastung pro Kopf senken, insbesondere mit Blick auf die Luftqualität und den Umgang mit Abfall. Die Stadtentwicklung soll inklusiver und nachhaltiger gestaltet werden, unter anderem durch partizipatorische, integrierte und nachhaltige Siedlungsplanung. Zudem soll der allgemeine Zugang zu sicheren und inklusiven Grünflächen und öffentlichen Räumen gewährleistet werden. Ebenso soll der Zugang zu sicheren und bezahlbarem Wohnraum und Transportsysteme sichergestellt werden.

Status Quo
Die Stadt Zug gilt als attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Wer in Zug lebt oder hier arbeitet, kann auf ein hervorragendes ÖV-System zurückgreifen. Und obschon viele Pendler mit dem Zug reisen, führt das hohe Verkehrsaufkommen rund um Zug regelmässig zu Staus auf den Zu- und Wegfahrstrecken Richtung Zürich und Luzern. Die Ergebnisse aus Messungen der Luftqualität verbessern sich, sind aber noch nicht gut genug. Die Grenzwerte für Stickstoffdioxid, Feinstaub und Ozon werden zum Teil deutlich und der Richtwert beim krebserzeugenden Russ bis um das Zehnfache überschritten. Im Umgang mit Abfall besteht bei Zugerinnen und Zuger ein hohes Bewusstsein zur Vermeidung, Trennung und Verwertung. Die Abfallmenge pro Person und Jahr ist seit einigen Jahren rückläufig und nähert sich der 400 Kilogramm-Marke pro Person und Jahr. Dies entgegen dem steigenden Trend zu über 700 Kilogramm pro Person und Jahr im schweizerischen Durchschnitt. Wichtige Weichen für die weitere Stadtentwicklung werden im Rahmen der neuen Ortsplanrevision gestellt. Um die Zukunft zu gestalten wurden ein Mobilitätskonzept, ein Grünraumkonzept, ein Schulraumkonzept sowie eine Mikroklimaanalyse erstellt. Sie bilden wichtige Grundlagen für die Ausgestaltung einer nachhaltigen Siedlungsplanung.

Gute Beispiele
Zug 2050 Stadtraumkonzept, Mobilitätstag, Brockenhaus Zug, CO2-neutraler ÖV, Kiss - Begleitete Nachbarschaftshilfe, Repair-Cafe Zug